Lade...
 

Militärwesen

Die einzig wirklich gut ausgerüsteten Länder sind Estradam, Trunos, Fosantu und Lino. Gerade Trunos verlässt sich auf exzellent ausgebildete Fußtruppen, geübt besonders im Schwert-, Dolch- und Nahkampf. Der Speer ist eine weit verbreitete Fernwaffe, wohingegen Armbrüste vorbehalten sind. Auch Reitertruppen sind dort zu finden. Fosantu ist gefürchtet durch seine Reiter, zusammengeschlossen in der elattischen Reiterschaft. Seit Mitte Phasfa besteht dieses Heer, das sich aus den mutigsten Söhne der Clans zusammensetzt. Ausgerüstet mit Giftwurfpfeilen, Kurzbögen, T'aklac (Spießschwert) und viel Geschick sind sie leise gefährliche Gegner. Estradam und Lino sind mit allen freuden der mittelalterlichen Epoche ausgestattet: Katapulte, Bögen, Armbrüste, Schwerter, Lanzen, Streitkolben, Speere, Rammböcke etc., entsprechend gibt es Fußtruppen, Bogenschützen, Reiter und Ritter, Kriegsmarine (wenn auch diese erst gerade im Aufbau befindlich) und ähnliches. Nähere Angaben sind schwer zu machen. Truppenstärken, Ausrüstungslisten, strategische Pläne waren mir nicht zugänglich.


Erstellt von kolarius. Letzte Änderung: Montag, 19. September 2011 21:26:40 CEST by admin.

Kategorie Dria Infos