Lade...
 

Zierhold von Asgedom

Allgemeines
Berühmter drianischer Barde, dessen Gegenwärtigkeit frühestens erst auf den dritten Blick augenfällig wird, wenn man die entsprechenden Quellen genau liest.
Er war formelles Mitglied der Bardengilde, doch seine Werke sind seltsamerweise nicht in Berühmte Balladen für Barden und Bänkelsänger? enthalten.

Das Zoerr
Das Zoerr ist gewiß Z.v.A.s bekanntestes Gedicht.

Das Zoerr ist nahig mit Gefreß`,
und knurrig ist sein Magen!
Sei mir vertraulich: Es ist bess`,
es hintvon zu erschlagen.
Stein ab dem and`, das Wächs ungras,
wo ungetümlich dräuet
das Zoerr, welch niesam federlas,
und allgar zähnig käuet.
Vor Zitter ängstet Ritter gar,
und ist gepferdet fluchtig!
Das Zoerr, in Furcht nie sam, stets bar,
höhlt, wo das Smedi schluchtig.


Verschiedene Werke des Zierhold von Asgedom

Das Zaglob

Das Zaglob ist ein tieres Wild,
das durch die Schleiche sträuchert,
und als Kaleditesse gilt,
segotten und geräuchert.


Bei Hofe

Bei Hofe ist nichts, wie es scheint –
denn dorten wird geheuchelt!
Wer gesterlich dein bester Freund
hat morgen dich gemeuchelt.


Bei Hofe (Kurzfassung)

Es wird sehr viel geheuchelt dort:
Man lächelt oft beim Meuchelmord.


Rigello`s Rat

Bei Hofe auch zur Vorsicht rät
Rigello in den Schriften,
wer freundlich dich zum Festmahl lädt
will sicher dich vergiften.

Quelle: Rifkins Stunde

Erstellt von Ardian. Letzte Änderung: Donnerstag, 20. Juni 2019 14:11:21 CEST by admin.

Kategorie Dria Infos